Sachkundige Bürger/innen

Gerd Borchers

Anschrift: Grimpenwall 16-20 | 32423 Minden

E-Mail: 
Beruf: Pensionär

  • Ausschuss für Bürgerdienste, Sicherheit und Feuerschutz
  • Ausschuss für Kultur und Freizeit (Vertreter)

 

 

Oliver Brosch-Guesnet

Anschrift: Marienstraße 25 | 32427 Minden
E-Mail:
Beruf: Hausmann

  • Ausschuss für Bildungsarbeit

 

 

Torsten Bülte

  • Jugendhilfeausschuss (Vertreter)

 

 

Bärbel Jürgensmeyer

Anschrift: Kortenweg 6 | 32425 Minden
E-Mail:
Beruf: Hausfrau

  • Sozialausschuss
  • Ausschuss für Bürgerdienste, Sicherheit und Feuerschutz (Vertreterin)
  • Ausschuss für Frauen- und Gleichstellungsangelegenheiten (Vertreterin)

 

 

Maike Kochinke

Anschrift: Mitteldamm 32 | 32429 Minden
E-Mail:
Beruf: Betriebswirtin

  • Wahlausschuss
  • Ausschuss für Kultur und Freizeit (Vertreterin)
  • Ausschuss für Bildungsarbeit (Vertreterin)
  • Jugendhilfeausschuss (Vertreterin)

 

 

 

Sebastian Picht

  • Sportausschuss (Vertreter)

 

 

Dietmar Schumacher

  • Sportausschuss

 

 

Thomas Volkening

Anschrift: Umradstraße 7 | 32423 Minden
E-Mail:

 

  • Ausschuss für Frauen- und Gleichstellungsangelegenheiten    
  • Sozialausschuss (Vertreter)
  • Seniorenbeirat (Vertreter)

 

 

Sitzungstermine

Hier geht es zu den Sitzungsterminen für Ausschüsse und Stadtverordnetenversammlungen


Hier der Sitzungskalender der Stadt Minden zum Herunterladen im ICS-Format


SPD Minden@Facebook

Für Sie im Landtag

Für Sie in Berlin

Jusos

Mitglied werden!

Mitglied werden!

News der Bundes-SPD

Die SPD will angesichts herber Verluste bei der Bundestagswahl in die Opposition gehen. Kanzlerkandidat Martin Schulz will den Erneuerungsprozess der Partei als Vorsitzender vorantreiben. Er sprach von einem "schweren und bitteren Tag" für die SPD. Als wichtigste Aufgabe für die Sozialdemokratie nannte Schulz den Kampf gegen Rechts.

16.08.2017 16:47
Teilhabe statt Ausgrenzung.
Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er eine "Wir gegen die"-Rhetorik vor.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindlichen Quote für Elektroautos in Europa, um den Durchbruch für die Elektromobilität massiv zu beschleunigen. In einem Fünf-Punkte-Plan zur Zukunft des Automobilstandortes Deutschland kündigt Schulz klare gesetzliche Regeln für die Autoindustrie an, verbunden mit konsequenten Kontrollen der Emissionsgrenzwerte. "Wir werden der Industrie deutlich mehr Druck machen", so Schulz.

Unsere Plakate zur Bundestagswahl und alle Termine von Martin Schulz live vor Ort.