„Ehrenamtlicher Einsatz ist für unsere Gesellschaft unersetzlich!“

Veröffentlicht am 09.08.2019 in MdB und MdL

Foto: pixabay.com

Christina Weng startet Sommertour zum Thema Ehrenamt – Die SPD-Landtagsabgeordnete besucht zahlreiche bürgerschaftliche Projekte in Minden und Porta Westfalica

„Die parlamentarische Sommerpause ist eine gute Gelegenheit den Fokus auf das unersetzliche ehrenamtliche Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger zu richten. Die Arbeit in Vereinen und der persönliche Einsatz der Ehrenamtler ist der Kitt, der unsere offene, soziale Gesellschaft zusammenhält“, betont die Mindener Sozialdemokratin. Im Rahmen ihrer Sommertour in der zweiten Augusthälfte wird sie zahlreiche Projekte in Minden und Porta Westfalica besuchen und, wo das möglich ist, diese auch tatkräftig unterstützen.

„Mir geht es zum einen darum einen unmittelbaren Eindruck von der Arbeit der Ehrenamtler zu bekommen. Im direkten Gespräch erwarte ich unverstellte Einblicke und konkrete Handlungsaufträge für meine politische Arbeit“, erklärt Weng. „Zum anderen geht es mir aber auch darum, meine Wertschätzung für das Engagement der Freiwilligen deutlich zu machen. Ihr Einsatz ist für unsere Gemeinschaft unersetzbar.“

Für ihre Tour hat sich die Sozialdemokratin bewusst ein breites Spektrum an Projekten ausgesucht. So wird sie etwa in der DRK Demenz-Wohngruppe Porta-Westfalica ein Aktivprogramm für die Bewohnerinnen und Bewohner anleiten. Im Garten Tausendschön wird sie dagegen ein Kinderprogramm unterstützen und im Nammer Dorflädchen hinter dem Tresen stehen.

Folgende Termine stehen bereits fest:

  • Besuch der Friedhofsgruppe der Diakonie Stiftung Salem zur Grabpflege auf dem Nordfriedhof Minden
  • Unterstützung der Tafel Minden bei der Essensausgabe
  • Mitarbeit im ehrenamtlich betriebenen Dorfladen des Vereins Laurentius-Lädchen Nammen
  • Besuch der Kleingärtner Bärenkämpen
  • Mitarbeit im Garten Tausendschön
  • Informationsbesuch im Büro des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Minden-Lübbecke
  • Mitarbeit in der DRK Demenz-Wohngruppen in Porta Westfalica
 
 

SPD Minden@FB

TERMINE

Alle Termine öffnen.

22.10.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr Öffentliche Mitgliederversammlung des SPD OV Minden
Der SPD Ortsverein Minden lädt ein zur öffentlichen Mitgliederversammlung, mit Vorstellung eines Konzeptes zur Ent …

21.11.2019, 19:00 Uhr Tibet und die aktuelle politische Situation Vortrag und Diskussion
In Tibet vollzieht sich ein rasanter Wandel. Seit dem großen Volksaufstand von 2008 geht die Zerstörung von allem …

Alle Termine

Sitzungstermine

Hier geht es zu den Sitzungsterminen für Ausschüsse und Stadtverordnetenversammlungen


Hier der Sitzungskalender der Stadt Minden zum Herunterladen im ICS-Format


News der Bundes-SPD


Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel.

7. Oktober 1989: In Ost-Berlin paradiert die Nationale Volksarmee. Die SED-Führung feiert das 40-jährige Bestehen der DDR. Am selben Tag treffen sich in einem Pfarrhaus in Schwante gut 40 mutige Frauen und Männer der DDR und gründen die SDP, die Sozialdemokratische Partei in der DDR.

Der 20. Termin der #unsereSPD-Tour in Potsdam stand ganz im Zeichen des Klimaschutzes. Das lag zum einen am Veranstaltungsort - zum anderen an einem Überraschungsgast.

Weitere Meldungen

News der NRW-SPD

Sebastian Hartmann, Landesvorsitzender der NRWSPD, begrüßt die Absicht der Bundesregierung, die Spekulation mit Immobilien zu bremsen und die Umgehung der Grunderwerbssteuer zu erschweren. Die Bundesregierung hat heute in erster Lesung ein Gesetz in den Bundestag eingebracht, das schärfere Bedingungen für sogenannte Share Deals vorsieht. Hartmann sieht darin einen ersten, wichtigen Schritt, will langfristig Share Deals

Vor einem Jahr - auf dem Landesparteitag 2018 in Bochum - hat die NRWSPD das Ziel formuliert, sich zu den zentralen gesellschaftlichen Fragen klar zu positionieren und ein eindeutiges, unverwechselbares Profil zu entwickeln. "Die Leitanträge, die der Landesparteitag heute verabschiedet hat, sind das Ergebnis von zwölf Monaten intensiver Arbeit", so die Generalsekretärin der NRWSPD Nadja

Hannoversche Erklärung beschlossen auf der gemeinsamen Arbeitstagung der Landesausschüsse Selbstaktiv Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen sowie Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommen, Sachsen-Anhalt, Sachsen mit Unterstützung des Bundesvorstandes (Hannover, den 7. September 2019)   In der Bundesrepublik arbeiten über 300.000 Beschäftigte in den Werkstätten für behinderte Menschen. Rund zehn Prozent von ihnen sind zudem auf sog. ausgelagerten Arbeitsplätzen tätig. Das sind

Weitere Meldungen

Für Sie im Landtag

Für Sie in Berlin

Mitglied werden

Die SPD im Kreis

Unterbezirk Minden-Lübbecke

NRWSPD

SPD Bund

Jusos