Kreistagsfraktionen von SPD und CDU sprechen sich für neue Multihalle aus

Veröffentlicht am 07.10.2019 in Kreistagsfraktion

Die Zeit für die Kampa-Halle in Minden tickt. Der Kreis Minden-Lübbecke hatte angekündigt, dass die Mindener Kreissporthalle bis Ende Oktober aufgrund massiver Mängel beim Brandschutz geschlossen werden muss.

Eine Sanierung der abgängigen Halle würde laut Kreisangaben 12-15 Millionen Euro kosten. Die Kreisverwaltung in Minden hat ein weiteres Brandschutzgutachten in Auftrag gegeben, mit dem eine zeitliche Übergangslösung geprüft werden soll, damit die Halle über den 30. Oktober bzw. den 31. Dezember (Fristverlängerung des TÜV zur Mängelbeseitigung) hinaus geöffnet bleiben kann.

Während sich der Kreis und Landrat Dr. Ralf Niermann für eine Sanierung der Kampa-Halle aussprechen, haben sich die Kreistagsfraktionen aus SPD und CDU für den Neubau einer Multihalle in Minden ausgesprochen. Dies haben die Mehrheitsfraktionen am Montagmittag in einer Pressekonferenz deutlich gemacht.

Die beiden Fraktionsvorsitzenden Detlef Backschewe (CDU) und Birgit Härtel (SPD) machten deutlich, dass man sich das Ziel gesetzt habe, den Weg für den Bau einer neuen Multihalle freizumachen. „15 Millionen in die Sanierung der Kampa-Halle zu stecken, ist nicht sinnvoll“, so Backschewe. Birgit Härtel kritisierte, dass durch das Ultimatum „Entweder Sanierungbeschluss für die Kampa-Halle oder Schließung“ unnötig Druck von Seiten des Kreises aufgebaut wurde und machte deutlich, dass „SPD und CDU die Kampa-Halle so lange wie möglich offenhalten und eine Multihalle in Minden bauen wollen. Die Multihalle brauchen wir, um zukunftsfähig zu bleiben.“

An den Neubauplänen wollen die Mehrheitsfraktionen auch festhalten, wenn die Kampa-Halle aus Sicherheitsgründen zu sofort oder Ende des Jahres geschlossen werden muss und bis zur Eröffnung der neuen Multihalle für mehrere Jahre keine größere Veranstaltungsfläche in Minden und für den GWD Minden keine Heimspielstätte zur Verfügung steht. Henning Vieker, Geschäftsführer der CDU-Kreistagsfraktion, verwies darauf, dass auch „GWD Minden eine neue Multihalle unterstützt“.

Aus Sicht der Mehrheitsfraktionen von SPD und CDU sollen keine Finanzmittel in die Sanierung der Kampa-Halle investiert werden, sondern diese sollen für den Neubau zur Verfügung gestellt werden. Für Ulrich Pock, Geschäftsführer der SPD-Kreistagsfraktion, wäre es ein „Akt der Unvernunft“ Finanzmittel des Kreises in die Sanierung der Kampa-Halle und in eine neue Multihalle zu stecken, die sich damit „Konkurrenz“ machen würden. Falls die Kampa-Halle länger offengehalten werden kann, dann sollen in dieser Zeit Finanzmittel für flankierende Maßnahmen bei Veranstaltungen (Erhöhung der Brandschutzwachen während der Veranstaltungen oder Begrenzung von Zuschauern/Besuchern) zur Verfügung gestellt werden. Pock machte aber deutlich, dass „die Politik darauf achten werde, dass die Umsetzung des Sanierungsmasterplans durch die Hintertür scheibchenweise nicht doch noch durchgeführt wird.“

Für die Dezember-Sitzung des Kreistages streben die Mehrheitsfraktionen einen Grundsatzbeschluss für die Zukunft der Kampa-Halle bzw. der neuen Multihalle an. In der November-Sitzung des Kreisausschusses sollen die Mitglieder des Kreistages über den aktuellen Sachstand bezüglich der Planungsstandes bei der Multihalle und über das Ergebnis des Brandschutzgutachtens informiert werden.

 
 

Homepage SPD Hille - Politik mit Herz

SPD Minden@FB

TERMINE

Alle Termine öffnen.

22.10.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr Öffentliche Mitgliederversammlung des SPD OV Minden
Der SPD Ortsverein Minden lädt ein zur öffentlichen Mitgliederversammlung, mit Vorstellung eines Konzeptes zur Ent …

21.11.2019, 19:00 Uhr Tibet und die aktuelle politische Situation Vortrag und Diskussion
In Tibet vollzieht sich ein rasanter Wandel. Seit dem großen Volksaufstand von 2008 geht die Zerstörung von allem …

Alle Termine

Sitzungstermine

Hier geht es zu den Sitzungsterminen für Ausschüsse und Stadtverordnetenversammlungen


Hier der Sitzungskalender der Stadt Minden zum Herunterladen im ICS-Format


News der Bundes-SPD


Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel.

7. Oktober 1989: In Ost-Berlin paradiert die Nationale Volksarmee. Die SED-Führung feiert das 40-jährige Bestehen der DDR. Am selben Tag treffen sich in einem Pfarrhaus in Schwante gut 40 mutige Frauen und Männer der DDR und gründen die SDP, die Sozialdemokratische Partei in der DDR.

Der 20. Termin der #unsereSPD-Tour in Potsdam stand ganz im Zeichen des Klimaschutzes. Das lag zum einen am Veranstaltungsort - zum anderen an einem Überraschungsgast.

Weitere Meldungen

News der NRW-SPD

Sebastian Hartmann, Landesvorsitzender der NRWSPD, begrüßt die Absicht der Bundesregierung, die Spekulation mit Immobilien zu bremsen und die Umgehung der Grunderwerbssteuer zu erschweren. Die Bundesregierung hat heute in erster Lesung ein Gesetz in den Bundestag eingebracht, das schärfere Bedingungen für sogenannte Share Deals vorsieht. Hartmann sieht darin einen ersten, wichtigen Schritt, will langfristig Share Deals

Vor einem Jahr - auf dem Landesparteitag 2018 in Bochum - hat die NRWSPD das Ziel formuliert, sich zu den zentralen gesellschaftlichen Fragen klar zu positionieren und ein eindeutiges, unverwechselbares Profil zu entwickeln. "Die Leitanträge, die der Landesparteitag heute verabschiedet hat, sind das Ergebnis von zwölf Monaten intensiver Arbeit", so die Generalsekretärin der NRWSPD Nadja

Hannoversche Erklärung beschlossen auf der gemeinsamen Arbeitstagung der Landesausschüsse Selbstaktiv Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen sowie Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommen, Sachsen-Anhalt, Sachsen mit Unterstützung des Bundesvorstandes (Hannover, den 7. September 2019)   In der Bundesrepublik arbeiten über 300.000 Beschäftigte in den Werkstätten für behinderte Menschen. Rund zehn Prozent von ihnen sind zudem auf sog. ausgelagerten Arbeitsplätzen tätig. Das sind

Weitere Meldungen

Für Sie im Landtag

Für Sie in Berlin

Mitglied werden

Die SPD im Kreis

Unterbezirk Minden-Lübbecke

NRWSPD

SPD Bund

Jusos