SPD Ortsverein Hahlen

​​​​​​​Der Vorstand des SPD-Ortsvereines

Vorsitzender

Thomas Darlath | Neuer Landsweg 10 | 32479 Hille
email


 stellv. Vorsitzende

Klaus Bischof email und Sabine Flintzak email


Kassierer

Horst Teßler email


Schriftführerin

Cosima Rohlfing email



 

Ortsvorsteher Werner Wesemann


Der Ortsvorsteher Werner Wesemann

Werner Wesemann
Verheiratet, 2 Kinder, 3 Enkelkinder
KFZ-Meister, Fahrlehrer, Moderator für Verkehrssicherheit

Telefon: +49 571 648777
email


Laut § 2 der Hauptsatzung der Stadt Minden werden die Ortsvorsteher der Stadtbezirke durch den Rat der Stadt Minden gewählt. Dabei sind die örtlichen Stimmverhältnisse zu berücksichtigen. Es muss also nicht zwingend das direkt gewählte Ratmitglied Ortsvorsteher sein. Auch muss der Ortsvorsteher keiner Partei angehören.

 

Am 25.04.2013 wurde Werner Wesemann (SPD) zum Ortsvorsteher Hahlen vom Rat der Stadt Minden gewählt. Sein persönliches Engagement gilt insbesondere den Anliegen von Kindern und älteren Mitbürgern in Hahlen.

Er nimmt lt. Hauptsatzung der Stadt Minden die Belange Hahlens gegenüber dem Rat und dem Bürgermeister war. Des Weiteren führt er die Ehrungen für Ehe-, Alters- und Geschäftsjubiläen im Stadtbezirk durch. Außerdem hat der Bürgermeister den Ortsvorsteher über alle Angelegenheiten, die in Hahlen von Bedeutung sind zu informieren.

 

 

Stadtverordnete Sabine Flintzak


Die Stadtverordnete Sabine Flintzak

Sabine Flintzak
verheiratet, zwei, inzwischen erwachsene, Töchter
Diplom Designerin, Mitarbeiterin der SPD-Geschäftsstelle
email
www.spd.sabine.flintzak.de


Der Stadtbezirk Hahlen bildet genau einen Wahlkreis für ein Mitglied des Rates der Stadt Minden. Bei der Kommunalwahl am 25.05.2024 wurde ich mit 45,60% der Stimmen direkt in den Rat der Stadt Minden gewählt.

Sabine Flintzak ist Mitglied im Jugendhilfeausschuss, Sportausschuss und im Integrationsrat der Stadt der Stadt Minden.

 

Kreistagsabgeordneter Thomas Darlath


Der Kreistagsabgeordnete Thomas Darlath

Thomas Darlath

Verheiratet, 2 Kinder
Feuerwehrbeamter, Notfallsanitäter, Bankkaufmann

Telefon: +49 571 972 44 39
email


Hahlen bildet mit Teilen von Königstör und Bärenkämpen des Kreistagswahlbezirk 4. In diesem Wahlbezirk leben rund 12.500 Menschen.

Bei der Kommunalwahl 2014 wurde Thomas Darlath mit 44,95 % der Stimmen direkt gewählt.

Thomas Darlath ist als SPD-Kreistagsabgeordneter Mitglied im Personalausschuss, im Finanzausschuss und im Polizeibeirat.

Außerdem ist er im Vorstand des CVJM Teestubenarbeit in Hahlen aktiv.

 

Die Geschichte der Hahler SPD

Die Hahler galten in der Mitte des 19. Jahrhunderts als treue Untertanen des Königs und nicht als Demokraten. In den 1860-er Jahren regten sich dennoch demokratische Aktivitäten, denn immer mehr Einwohner waren abhängig beschäftigt, beispielsweise bei Mindener Fabrikanten. Die Arbeiter waren immer weniger gewillt, die gesellschaftliche und politische Dominanz der bäuerlichen Oberschicht klaglos hinzunehmen.
  • Im Jahr 1906 wurde der SPD-Ortsverein Hahlen gegründet...

    Im Jahr 1905 rief der SPD-Parteitag in Jena dazu auf, Ortsvereine zu gründen. Diesem Beschluss kamen die Hahler Sozialdemokraten am 7. Februar 1906 nach – und damit in dem Jahr, als in Großbritannien die bekannte „Labour Party“ gegründet wurde. In Hahlen waren es bei der Gründung acht Männer – darunter einer aus Nordhemmern, die dem SPD-Ortsverein beitraten.
  • Im Deutschen Reich standen Sozialdemokraten unter Polizeiaufsicht...

    Im Deutschen Reich war es für die SPD-Mitglieder schwierig sich zu versammeln, da sie unter Polizeiaufsicht standen. Dennoch traten die Sozialdemokraten auch zu jener Zeit zu den Reichstagswahlen an. 1881 erhielt der überörtliche SPD-Kandidat 6 Stimmen aus Hahlen, 1884 dann 12 Stimmen, 1890 bereits 44 Stimmen – und damit hatte die SPD in dieser Gemeinde den zweithöchsten Zuspruch. Und 1912 stimmten dann 143 Hahler Einwohner (Frauen durften noch nicht wählen) für die SPD im Reichstag, womit die Sozialdemokraten stärkste politische Kraft im Dorf wurden. Dennoch dominierten bis 1918 die Bauern im Gemeinderat.
    Im Deutschen Reich war es für die SPD-Mitglieder schwierig sich zu versammeln, da sie unter Polizeiaufsicht standen. Dennoch traten die Sozialdemokraten auch zu jener Zeit zu den Reichstagswahlen an. 1881 erhielt der überörtliche SPD-Kandidat 6 Stimmen aus Hahlen, 1884 dann 12 Stimmen, 1890 bereits 44 Stimmen – und damit hatte die SPD in dieser Gemeinde den zweithöchsten Zuspruch. Und 1912 stimmten dann 143 Hahler Einwohner (Frauen durften noch nicht wählen) für die SPD im Reichstag, womit die Sozialdemokraten stärkste politische Kraft im Dorf wurden. Dennoch dominierten bis 1918 die Bauern im Gemeinderat.

    Doch das änderte sich gründlich. Denn: Bei allen freien Wahlen seit der Weimarer Republik erhielt die SPD in Hahlen die Mehrheit – außer bei den Kommunalwahlen 1999, als bislang einmalig die CDU die meisten Stimmen auf sich vereinen konnte. Der ständig hohe Zuspruch für die Hahler Sozialdemokraten sorgte dafür, dass sie von 1948 bis 1972 die Mehrheit im Gemeinderat und die Bürgermeister stellten. Wobei sie ihre „Regierungsarbeit“ offenbar so in Anspruch nahm, dass der SPD-Ortsverein 1956 versäumte, sein 50-jähriges Jubiläum, zu feiern. Dies wurde 1957 allerdings nachgeholt.

  • Ab 1973 war Hahlen keine eigenständige Gemeinde mehr...

    Von 1973 an gab es die Gemeinde Hahlen nicht mehr, da sie sich im Rahmen der Gebietsreform der Stadt Minden angeschlossen hatte. Dies ist bereits seit 1968 ausgehandelt worden. Altbürgermeister Heinz Röthemeier: „Hahlen hatte selbstbewusste Kommunalpolitiker.“ Einige davon (aus der SPD) hatten eher als andere an vormalige Beschlüssen gedacht, dass nach der Gebietsreform für Minden ein SPD-Stadtverband zu gründen ist. Laut Röthemeier sei in Hahlen bereits vor 1973 eine Satzung dafür erarbeitet worden.

Im Jahre 2006 konnte der Ortsverein sein 100 Jähriges Jubiläum feiern.

Seit nunmehr über 100 Jahren ist die SPD in Hahlen fester Bestandteil der Dorfgemeinschaft. Fast alle Ortsvorsteher und direkt gewählten Mitglieder des Rates der Stadt Minden wurden von ihr gestellt.

SPD Minden@FB

Sitzungstermine

Hier geht es zu den Sitzungsterminen für Ausschüsse und Stadtverordnetenversammlungen


Hier der Sitzungskalender der Stadt Minden zum Herunterladen im ICS-Format


News der Bundes-SPD

08.12.2019 11:13
Unser Bundesparteitag 2019.
Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir haben eine neue Parteispitze gewählt - mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir haben die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik gestellt. Wir haben die Organisation unserer Partei weiter entwickelt, um besser und schlagkräftiger zu werden. Hier findest Du alle Beschlüsse, Wahlergebnisse und zentrale Reden.

08.12.2019 11:05
In die neue Zeit! .
Der Parteitag ist geschlossen - drei Tage mit spannenden Wahlen, wichtigen Beschlüssen und Weichenstellungen. Ein Aufbruch mit mutiger Erneuerung an der Parteispitze, bei programmatischen Schwerpunkten und in der Organisation der SPD. Gemeinsam in die neue Zeit!

07.12.2019 10:55
Fortschritt für viele .
Ein neuer Sozialstaat als Partner, eine Grundsicherung für Kinder und mehr Anstrengungen beim Klimaschutz. Am zweiten Tag hat der SPD-Parteitag wichtige Beschlüsse zur programmatischen Erneuerung gefasst.

Weitere Meldungen

News der NRW-SPD

Glückwunsch Duo! Viel zu tun und keine Zeit zu verlieren. Die Mitglieder haben entschieden. Damit geht ein langes, basisdemokratisches Verfahren mit einem klaren Ergebnis zu Ende. Der Auftrag der Mitglieder an die Delegierten des Bundesparteitages ist eindeutig: Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans werden am 6. Dezember mit einem überzeugenden Votum als neue Parteispitze gewählt. Saskia

Die europäische Industrie ist im Wandel: Digitalisierung und Klimawandel erfordern einen neuen Kurs in unserer Industriepolitik. Um den Strukturwandel erfolgreich zu gestalten, müssen wir in Deutschland Pionier einer sozialen, ökologischen und ökonomisch nachhaltigen Industriepolitik sein. Auf dem Kongress "Nachhaltige Industriepolitik" der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) in Kooperation mit der NRWSPD sowie der SPD-Landtagsfraktion NRW haben

Erklärung des Präsidiums der NRWSPD Am 15. November 1959 hat die SPD auf dem außerordentlichen Parteitag in Bad Godesberg mit großer Mehrheit ihr neues Parteiprogramm beschlossen. Das Godesberger Programm ist ein Meilenstein in der Geschichte der Sozialdemokratie. Es ebnete den Weg für die Modernisierung der Partei und für ihre Weiterentwicklung zu einer linken Volkspartei, die

Weitere Meldungen

Für Sie im Landtag

Für Sie in Berlin

Mitglied werden

Jusos